Startseite | Impressum
Sie sind hier: Startseite // Abrufkredit

Abrufkredit

Vorteile des Abrufkredits

Sie kennen es sicherlich auch - Weihnachten steht vor der Tür, so viele tolle Menschen sollen beschenkt werden, aber irgendwie ist die finanzielle Situation momentan eher mau. Eine Möglichkeit ist es ja aber beispielweise, die Weihnachtsgeschenke zu kaufen, indem man seinen Dispokredit ausnutzt. Schließlich spart man sich so die Arbeit, einen "ordentlichen" Kredit aufzunehmen. Doch wer so handelt, wird sich fürchterlich über die beim Dispokredit anfallenden Zinsen erschrecken! Die Zinsen für einen Dispokredit liegen nämlich etwa bei 13% jährlich.
Wer dennoch nur für das Geld Zinsen bezahlen möchte, das er wirklich ausgeben muss, und nicht an einer festen Geldsumme als Kredit interessiert ist, für den eignet sich der Abrufkredit. Immer mehr Banken bieten in Deutschland Abrufkredite an.

Unsere Empfehlung für Kredite:


Aber wie funktioniert so ein Abrufkredit genau? Sie bekommen von der Bank einen Finanzrahmen gestellt, den Sie ausschöpfen können. Nur für das tatsächlich abgehobene Geld werden hierbei Zinsen berechnet, die ungefähr bei 8 Prozent jährlich und somit deutlich unter denen des Dispokredits liegen.

Einen Abrufkredit kann jeder bekommen, der bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Zum Erlangen eines Abrufkredites ist eine einwandfreie Schufa-Auskunft sowie eine feste Anstellung notwendig. In Einzelfällen wird jedoch auch Selbstständigen mit regelmäßigem Einkommen ein Abrufkredit oder auch als Onlinekredit gewährt. Auch bei Interesse am Abschluss von einem Abrufkredit bietet es sich an, die Konditionen der einzelnen Banken vorab beispielsweise mithilfe des Internet zu vergleichen, um bares Geld zu sparen!